Termineübersicht

11.04.2020 (Samstag)

Gedicht des Tages

Unterm Baum im grünen Gras
sitzt ein kleiner Osterhas`!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
und ein kleiner frecher Spatz
schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist´s? Ein Osterei!
 

 

12.04.2020 (Sonntag)

Gedicht des Tages

Osterhas'

Schaut, wer sitzt denn dort im Gras?

Das ist ja der Osterhas'!

Guckt mit seinem langen Ohr

aus dem grünen Nest hervor,

hüpft mit seinem schnellen Bein

über Stock und über Stein.

 

Kommt, ihr Kinder, kommt und schaut,

schon hat er das Nest gebaut!

Ei so fein von Gras und Heu

und so lind von Moos und Spreu.

Lasst uns schauen, was liegt im Nest

so rund und glatt und fest:

 

Eier, blau und grün und scheckig,

Eier, rot und gelb und fleckig!

Häslein in dem grünen Wald,

ich hab` dich lieb und dank dir halt,

Häslein mit den langen Ohr,

dank dir tausendmal davor!

 

Häslein mit dem schnellen Bein,

sollst recht schön bedanket sein!

Nächste Ostern bringt die Mutter

wieder dir ein gutes Futter,

dass du möchtest unsertwegen

wieder soviel Eier legen.

 

Friedrich Güll (1812-1879)

13.04.2020 (Montag)

Gedicht des Tages

Ostereier

Ostereier schmecken besser -

klar, das weiß doch jedes Kind.

Sie sind ganz besonders lecker,

weil sie so schön farbig sind.

 

Was das Huhn nicht will begreifen,

weiß schon längst der Osterhas´ -

färbt das Ei, malt Punkte, Streifen

und versteckt es dann im Gras.

 

Ostersonntag in der Frühe

kommt er auch bei dir vorbei,

und gibst du dir etwas Mühe -

findest du dein Osterei.

 

©Anita Menger 2010

Terminkalendar

  Januar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Kurzübersicht

Termine

10.04.2020
Gedicht des Tages
11.04.2020
Gedicht des Tages
12.04.2020
Gedicht des Tages